Unsere Anwendungen zeigen Erfolge
wie Alles begann
Ein einschneidendes Erlebnis hatte ich im April 1998. Mein Vater hatte einen nicht so einfachen OP an der Herzklappe vor sich und es stand 50:50. Der Tag und eine ungefähre Zeit für den Eingriff waren mir bekannt. Meiner Mutter - einer sehr starken Frau - schickte ich den ganzen Tag Energie und Kraft zur Beruhigung. Insgesamt hatte ich ein gutes Gefühl, hatte einen nicht nennenswerten Tag mit vielen Gedanken bei meinem Vater und machte ganz normal meine Hausarbeit. Mitten im Abwasch erreichte mich eine Art Signal und ich wusste mein Vater liegt unter dem Messer und er braucht Unterstützung. Schnell sagte ich meiner Familie Bescheid, dass ich mich eine Weile zurück ziehe und nicht gestört werden wollte. Ich begab mich in eine Art Meditation und sandte meinem Vater heilende Energien, viel Licht und Kraft. Irgendwann bekam ich eindeutige Zeichen dass alles gut ist. Ich ging an meinem Abwasch als wäre nix gewesen. Durch einen Anruf von meiner Mutter erfuhr ich später , dass soweit alles okay sei und es wohl einen kurzen kritischen Moment mit kleinen Komplikationen gab. Eine Zeitangabe bekam ich auch und es deckte sich mit meinem Erlebnis. Vielleicht gab es ein helles Licht und vielleicht sah mein Vater einen Engel... oder wie auch immer. Seit her jedenfalls sind wir miteinander verbunden. Oft spüre ich die stechenden Schmerz-Attacken, die mein Vater gelegentlich erlebt und wenn es grad möglich ist, schicke ich meine Energien.

Ein kleineres Erlebnis hatte ich 2001 mit einer früheren Kollegin. Ich spürte ihr Unwohlsein und schickte eine Woche lang Fernenergie. Sie kennt meine Art zu arbeiten, glaubt aber nicht dran. Täglich sah ich sie und es ging ihr gut. Die darauf folgenden Tagen war ich nicht so fit also gab ich keine Energien weiter. Weitere drei Tage später kam meine Kollegin auf mich zu und bat mich um Hilfe. Sie würde ja nicht dran glauben, doch momentan ginge es ihr nicht so gut und ob ich nicht Energie schicken könne. Auch wenn sie es sich nicht vorstellen könne, es würde ihr ja sicher nicht schaden. Sie erzählte mir, dass es ihr schon länger nicht so gut geht, dass auf einmal eine Woche lang viel Energie kam, die ihr gut tat und nun sei seit ein paar Tagen wieder alles vorbei...
Ähnliche Erlebnisse habe ich öfter, auch bei Vorträgen, wenn ich oft ungläubig angesehen werde. Doch irgendwas spüren auch all die Zweifler und plötzlich liegen viele Hände auf meinen Rosenquarzbrocken, die ich bei meinen Vorträgen auf den Tischen verteile.

Hilfesuchende dürfen auch gern Tiere und Pflanzen sein
Oft suchen mich Hilfesuchende auf, die fast auf allen Vieren gekrochen kommen. Sie verlassen unser Haus mitunter wie ein junger Hüpfer und sind meist befreit von ihren Schmerzen und voller Energie.
Egal, ob z. B. durch den allgemeinen Alltag bedingt Stress und Probleme, heftige Verspannungen, Blockaden, plötzlicher (Cluster-)Kopfschmerz bzw. Migräne. Oder schwerwiegendere Beschwerden wie Muskelerkrankungen, Bandscheibenvorfall, Schmerzen, Zahnprobleme, plötzliche Seh-Schwäche, Hörsturz, Depressionen und Verletzungen. Oder ein Aufbau nach jeglichen operativen Eingriffen, einem Schlaganfall, bei Tumoren und Krebs: Machen Sie sich ihr Leben leichter. Lernen auch Sie die Heilung-unterstützenden und aufbauenden Kräfte und Energien kennen!
Kraft bekommen Sie zur Beschleunigung von Heilungsvorgängen bzw. Wund-Heilung, aber auch bei totalem Energie-Abfall. Ob nun in Form einer Art Telepathie (ähnlich Fern-Reiki) oder in unmittelbarer Nähe zu mir -mit/ohne Berührung, ob eine oder mehrere Sitzungen, ob hier im Haus oder in Ihrer gewohnten Umgebung: Es sind Hände, die sozusagen mit übersinnlicher Kraft versuchen zu helfen. Zu meinen Fach-Gebieten gehören neben der Sterbe-Begleitung auch Koma-Patienten und Demenz-betroffene.
Manche sehnen sich nach einer totalen Entspannung und genießen ein volles Wellness-Programm und andere suchen Unterstützung bei diversen akuten, chronischen, psychischen bzw. physischen Erkrankungen.
Ich werde all meine Kraft und mir zugeführte kosmische Energie dafür einsetzen, Menschen und Tieren zu helfen!

Unsere Produkte sind ohne Konservierungsstoffe und deshalb auch gut geeignet für Allergiker!

Energiearbeit für Mensch, Pflanze und Tier:
Natur, Garten, Schädlinge, Schädlingsbefall:
Naturfeinde für Blattläuse sind: Flourfliegen, Marienkäfer und Ohrenkneifer
Achtung: Ameisen "melken" lediglich die Läuse, lassen sie am Leben, halten sie sozusagen als ihre Haustiere in der Nahrungsergänzung und zur Brutpflege.

In der Vollmondnacht des Frühlings werden Brennnesseln gesammelt. (Sie dürfen noch nicht in Blüte stehen, da sie dann -wie alle Pflanzen- ihre Kraft in die Blüten stecken und infolge abgeschwächte Wirkung zeigen!)
Kleinschneiden und im Eimer mit Wasser auffüllen.
Zur Stärkung der Wirkung noch einige Krümel Tabak oder klein geschnittene Tabakpflanzen hineingeben. Abdecken!
Nun muss es 48 Stunden stehen bleiben.
Danach wird der Sud abgegossen.
Achtung. Der Geruch lockt sofort Schmeißfliegen ("Schillerfliegen") an.
Die modrigen Pflanzen also sofort entsorgen und den Sud stets abgedeckt oder in geschlossene Behälter abgefüllt aufbewahren!

Rosenblätter einsprühen und ebenso andere befallene Pflanzen.
Zusätzlich zu den Wurzeln gießen.
Hervorragender Dünger für alle Pflanzen!

Empfehlung: Tabak-Samen unter dem Apfelbaum aussehen bzw die Pflanzen dort setzen. Koriander und andere Gewürze wirken ebenfalls Wunder, so auch der Schwarzkümmel. Jene kleinen Pflänzchen locken allerdings auch Eichhörnchen an (gut für ihre Verdauung und zur Haut- bzw. Fellpflege!)

Meine Erfahrung mit Tieren.
Grundsätzlich gilt: Unsere Anwendungen sind Heilung-unterstützend.

weitere Erlebnisse
Eine Kundin mit eingeklemmten Nerv (Jg. 1963) suchte mich 2002 auf. Nach der Energiebehandlung sprang sie fast vom Tisch. Eine zweite Frau (Jg. 1960) hatte sich durch einen heftigen Sturz eine Treppe hinunter stark lädiert. Auch sie fühlte sich nach meiner Behandlung wie neu geboren. Beide meinten anschließend "Nun könnten wir noch in die Disco".
Ein ähnliches Erlebnis: Schon länger Schmerzen im Knie und eine starke Bewegungseinschränkung und nun festgestellte Arthrose bei einer jungen Frau, Jg. 1972. Nach unserer Behandlung am Auftakt -Heilerwochenende fühlte sie sich rundum gut. Eine Woche nach der Behandlung Ihre Worte "Mein Kniegelenk, es ist einfach wunderbar. Ich könnte glatt Marathonlauf mitmachen."
Noch ein Erfolgsbericht eine Woche nach der Erstbehandlung am Auftakt-Heilerwochenende: Eine Kundin, Jg. 1946, mit körperlicher Antriebsschwäche und täglicher Migräne: "Ich mag es gar nicht glauben. Endlich schmerzfrei und immer noch. Es ist unfassbar." Sie kam eine Zeitlang regelmäßig alle zwei Wochen und  auch zu den Heiler-Wochenenden hier ins Haus.

Alle Hilfesuchenden fühlten sich nach den Behandlungen -auch an den Heilerwochenenden- rundum gut. Auch eine Woche nach der Behandlung ergaben sich absolut nur neutrale und positive Berichte. Manche werden natürlich erst nach der zweiten oder dritten Behandlung einen bleibenden Erfolg spüren. Eine endgültige Heilung braucht Zeit und erfolgt oft erst nach mehreren Behandlungen. Im Allgemeinen sind es tiefliegende alte Verletzungen, die nie an der Wurzel gepackt wurden!
Eine weitere Besucherin unseres  ersten Heilerwochenendes, Jg. 1957, ist unverändert total begeistert, sucht jetzt verstärkt ihre Mitte und gewinnt an Selbstbewusstsein. Blockaden lösten sich. Selbstmordgedanken sind lange vom Tisch. Sie wartete gespannt auf die stärkenden Heilenergien an den Heilerwochenenden, wenn wir mitunter zu Dritt behandelten.

Einer meiner Bremer Kunden kam mit mir zum Kennenlerntreffen der Heiler in Porta Westfalica.
Dort behandelten die Heiler mit mir gemeinsam.
Nicht nur für uns Heiler war es ein tolles Gefühl. Mein Kunde spürte die starken Energien und war begeistert von den Kräften die wirken. Der Unterschied ist deutlich gegenüber der bisherigen Anwendungen, wenn ich allein meinen Kunden behandelte.
Unsere Zusammenarbeit und die erfolgende Wirkung der verschiedenen Heilmethoden setzt eine Heilenergie frei, die niemand in Worte fassen kann, aber jeder fühlen und erleben darf.
Als krönenden Abschluss bezeichneten wir die Begegnung mit einem afrikanischen Schamanen - Heiler.
Ich heiße Sie herzlich willkommen und nehme Sie gern mit zu unseren Ausflügen in die Welt der Sinne, des Erlebens und Fühlen.

Nach der Erstbehandlung meines Kunden in Porta Westfalica war das Sehvermögen und der Gleichgewichtssinn von ihm deutlich besser. Der Herr war ruhiger, fühlte sich rundum wohl und hatte einen sicheren Gang. Er war rundum ausgeglichen. Schon seine Erstbehandlung in Bremen zeigte erste Erfolge.
Selbstverständlich blieb es nicht bei nur einer Behandlung mit meinem Kunden, der mit "Morbus Wegener" - Krankheit zu den "unheilbaren" und somit zu den aus-therapierten Hilfesuchenden gehört. Es dürften in solchen fällen so 8 bis 10 intensive Heiler-Behandlungen anstehen. (Je nach Krankheit können bei manchen Hilfesuchenden auch zwei bis vier Behandlungen ausreichend sein.)
Dieser an Morbus Wegener erkrankte Hilfesuchende (Jg. 1955) kam ein halbes Jahr regelmäßig in unsere Behandlungen. Zum ersten Heilerwochenende in unserem lila Heilerhaus der besonderen Begegnungen ließ er sich behandeln. Anschließend konnte er ohne Gleichgewichtsstörungen sich in unserem Haus bewegen, Treppen steigen und ohne Hörgeräte uns verstehen. Es ist unheimlich spannend was wir hier erleben dürfen.

Andererseits ist es erschreckend, wie viele Menschen z. B. mit Tumoren im Kopf leben. Oft sind es Stellen, an denen sie sitzen, für die eine Operation ein zu großes Risiko bedeutet. Somit bleibt den Ärzten meist nur die Möglichkeit einer Bestrahlung und Behandlung mit Medikamenten.

interessante Rückblicke
Eine MS-Kranke ging mit neuer Hoffnung hier aus dem Haus.
Ihr helfen nun auch unsere Haus-eigenen Öle-Mischungen.

Eine Behandlung eines von Geburt an an den Augen erkrankten jungen Mannes (Jg. 1963) haben wir vor einiger Zeit beendet. Er kam fast zwei Jahre regelmäßig zur Behandlung.
Seine Leidenschaft war stets das Lesen und nun sollte auch dies kaum noch möglich sein. Er ermüdet viel zu schnell. Sein Augendruck wurde stets stärker und ein grauer Star war im Anfangsstadium. Wir arbeiteten bis Herbst 2007 dran und seine Sehkraft verstärkte sich. Längere Lese-Zeiten waren wieder möglich.
"Ich spüre die heilenden Energien und frage mich wie sie es sein kann dass sie tatsächlich die kranken Bereiche erreichen." -waren seine Worte. Trotz großer Erfolge brach er aus verschiedenen persönlichen Gründen die regelmäßigen Behandlungen ab.

Inzwischen sind einige meiner Kunden mit Sehfehlern -meist gar von Geburt an- hier regelmäßig in Behandlung. Wir geben den Organen Kraft und stärken die Seh-Muskeln. Eine altersbedingte Verschlechterung des Sehfehlers wird verhindert und die vorhandene Sehkraft länger erhalten.

In den letzten zwei Jahren behandelten wir
... mit Schwerpunkt Stammkunden. So z. B. einen Herrn (Jg. 1947) mit vererbter Krankheit. Er leidet unter Muskelschwund. Mit wöchentlicher Bewegungstherapie und Wassergymnastik wurde bereits ein Fortschreiten der Krankheit gestoppt.
Ein anderer Herr (Jg. 1962) begann 2007 seine Behandlung bei uns. Er hat eine in gelegentlichen Schüben fortschreitende Muskelerkrankung mit verschiedenen nicht eindeutig einzuordnenden Symptomen.
Wir arbeiten seit Anfang 2005 mit Menschen in diesen Krankheits-Mustern mit unseren Ölen, regelmäßigen Massagen und Energiearbeit. Als Heilerin arbeite ich vor Allem mit den kosmischen Energien und lege auch meine Hände auf den Solarplexus (das Sonnengeflecht) bzw. gebe Energie über den Atlas-Wirbel in das Rückrat zur Stärkung. Außerdem trinken jene Erkrankten seither regelmäßig Edelstein-Wasser - vor Allem mit Labradorit! Eine deutliche Besserung stellt sich ein, wie z. B. das Gesamt-Wohlbefinden und Kräftigung noch vorhandener Muskeln.

... und noch Viele mehr...

2007 kamen einige Neukunden zu uns, so auch im Herbst eine Dame mit fiesen Tumoren im Kopf. Sie wurde von den Ärzten als unheilbar aufgegeben.
Wir versuchten ihr das Leben angenehmer zu machen. Leider hatte diese Dame sich viel zu spät für eine Natur-Behandlung entschieden.
Eventuell ist eine Heilung mit den Natur-Energien (u. a. Magnetfeldtherapie) möglich.
Wir arbeiteten dran, wussten leider nicht wie fortgeschritten schon alles war. Der Körper war viel zu sehr geschwächt. Sie bekam eine heftige Lungenentzündung und starb Anfang 2008.

In der Form als sogenannten "Tag der offenen Tür", hatten wir im Oktober und November 2008 zwei erfolgreiche Tage der Begegnungen anlässlich unseres 10jährigen Jubiläums.
(Anlässlich unseres 10jährigen Jubiläums war an diesen Tagen ein besonderer Ablauf mit Schnupper-Massagen und Wahrsagungen jeweils von 10 bis 18 Uhr.)

Ebenfalls als "Tag der offenen Tür" wiederholten wir erneut am 17. Oktober 2009 einen interessanten Tag der Begegnung mit einem besonderen Ablauf mit Schnupper-Massagen und Wahrsagungen von 10 bis 18 Uhr.
Außerdem an dem Tag:
Erneuter Besuch eines meinerseits sehr geschätzten Kollegen aus dem Weserbergland, der Heiler Joachim Seidel aus Minden (Mehr Info), der sich mit seinen Heilmethoden vor zwei Jahren hier vorstellte und von dem ich hier schon berichtete.
Er behandelte diesmal einen anwesenden Freund und die Freundin meines Sohnes.
Außerdem war ein Pärchen aus dem Nachbarstadtteil Neustadt hier, die sich behandeln ließen.
Der Geistheiler Joachim Seidel kam wiederholt gut an. Es ist schon erstaunlich, wie schnell sich etwas deutlich sichtbar verändern lässt.
Oftmals ist eine erneute Behandlung nicht notwendig.

Unsere Zusammenarbeit bezüglich gemeinsamer Anwendungen ist beschränkt auf meine monatlich hier statt findenden Heilertage. Gegen über mir ist sein Vorteil, dass er lange Zeit im Krankenhaus arbeitete, er ist Heilpraktiker und Therapeut. Da er, inzwischen 60, früh angefangen hat, hat er viele Ausbildungen absolvieren können. Seine Weisheit ist schon lange auf dem Stand wie meine jetzige, die ich inzwischen erreicht habe. Ebenfalls seine Arbeitsweise deckt sich mit meiner. Weshalb eine gute Zusammenarbeit möglich ist.
Letztendlich verdanke ich ihm, dass ich keine Beinlängendifferenz mehr habe und nach vielen Jahren keine Schuhabsatz-Erhöhung mehr brauche.

Joachim bedauert sehr, dass er mich auf verschiedenen Heilertagen/Messen in Bremen nicht begleiten und mit mir arbeiten darf.
Dort würden wir vielen Menschen helfen können. Wenn ich nur die Info-Flyer dazu verteile, bringt es wohl nicht all zu viel. 
Wir sind immer ein gutes Team. Doch es ist ok.
Gaby Kunz und ich erreichen ja auch eine ganze Menge mit unserer gemeinsamen Arbeit. Auch wir sind immer wieder ein gutes Team und viele Neugierige konnten wir bereits überzeugen.

Ein Freund machte mich auf eine Nachricht im Internet (Durch die AD neue Erkenntnisse bei einer Spastik - inzwischen nicht mehr online) von Joachim Seidel aufmerksam. Finde ich interessant.
"Liebe Therapeuten, durch eine Atlas-Adjustierung habe ich bei einer kranken Fraueine Spastik lösen können, die eigentlich nicht möglich sein konnte.
Die P. hatte einen Herzinfarkt erlitten mit starker Schädigung der Pons usw.. Die P. wurde entlassen mit der Prognose infaust!
Die P. lebt heute noch in guter Pflege seit drei Monaten nach ihrer Entlassung aus dem Krankenhaus.
Erweitern Sie ihre Behandlungsmöglichkeit durch Geistiges Heilen.
Sie setzten neue Maßstäbe für sich und ihre Patienten."

2009/2010 Schwerpunkte waren Schmerzpatienten und von Ärzten "aus-therapierte", aber auch Gesicht-Gürtelrose, Warzen, Rheuma, Arthrose und allgemeiner Energieverlust. Hervorheben möchte ich gemeinsame Energie-Heilungen mit den hervorragenden Kolleginnen Gaby Kunz und Jessica Fischer. Erneut erfreute uns der Besuch des Heilers aus Minden im Oktober 2010 und wie gewohnt erfolgreich: Der Therapeut, Herr Joachim Seidel, hat sich auf Begradigungen bei Beinlängendifferenzen mit Anwendung der Atlas-Korrektur spezialisiert.
Als Geistheiler überraschte er uns aber auch mit weiteren erstaunlichen Heilerfolgen bei schon länger vorhandenen Krankheiten. Mehr Info.
Jetzt neu: Behandlungen bei Tieren.

Wünschen Sie einen Termin?
Anmeldungen und Fragen über unser Kontaktformular.

Zukunft
2008 begann die Zusammenarbeit mit einem Herren mittleren Alters, der seit 2006 im Koma liegt, Eine regelmäßige Behandlung findet auch mit seinen Angehörigen statt. Obwohl - oder gerade weil - die Ärzte inzwischen festgestellt haben, dass die Organe zu sehr geschädigt sind, unterstützen wir mit unseren Energien.
Die Kosten für die Angehörigen steigen immens. Wenigstens der Anfahrtsweg muss mir finanziert werden. So beschränke ich meine Arbeit mit diesem Herren "nur" noch auf Fern-Energiebehandlungen.

2007 begann meine Zusammen-Arbeit mit einem Herren, der kreisrunden Harausfall hatte. Öle-Packungen nach meinen Rezepten gemischt und etwa ein halbes Jahr lang regelmäßig angewandt, halfen. Außerdem wöchentliche Energie-Behandlungen hier im Haus. Etwa nach zwei Jahren ist nun nichts mehr von den einst kahlen Stellen zu sehen und das Haar erholt sich zusehends, weil wir auf innerliche Symtome wirkten.

In den letzten Monaten behandelten wir mit Schwerpunkt Stammkunden, die Muskelerkrankungen, Rheuma und allg. Blockaden haben.
Im Einsatz sind die Klangschale, die Edelsteine, verschiedene Energien und ätherische Öle.
Behandlungs-Schwerpunkte: Haarausfall, Schlafstörungen, Schmerzen, Rheuma, Gicht, Verspannungen, Muskelerkrankungen, Hauterkrankungen, Lunge, Nieren und verschiedene innerliche Entzündungen.
Ich arbeite in der Sterbebegleitung und bin Fachfrau für Demenz-kranke, so dass ich schon einigen Angehörigen in Gesprächen helfen konnte.
Aber auch Allergiker, Neurodermiker und von Heuschnupfen geplagte finden hier Hilfe mit ätherischen Ölen.
Menschen mit Ängsten, Phobien und heftigen Blockaden, die teilweise aus Vor-Leben herrühren, kommen zu uns, doch auch Stress-geplagte mit Haarausfall und anderen Symtomen fühlen sich hier in guten Händen.In den letzten Monaten behandelten wir mit Schwerpunkt Stammkunden, die Muskelerkrankungen, Rheuma und allg. Blockaden haben.
Im Einsatz sind die Klangschale, die Edelsteine, verschiedene Energien und ätherische Öle.
Behandlungs-Schwerpunkte: Haarausfall, Schlafstörungen, Schmerzen, Rheuma, Gicht, Verspannungen, Muskelerkrankungen, Hauterkrankungen, Lunge, Nieren und verschiedene innerliche Entzündungen.
Ich arbeite in der Sterbebegleitung und bin Fachfrau für Demenz-kranke, so dass ich schon einigen Angehörigen in Gesprächen helfen konnte.
Aber auch Allergiker, Neurodermiker und von Heuschnupfen geplagte finden hier Hilfe mit ätherischen Ölen.

Koma-Patienten:
Nichts sollte unversucht bleiben!
Ich bin offen, bereit, optimistisch und gespannt, was erreicht werden kann.
Diesen Schritt finde ich sehr wichtig und es verstrich für Viele schon viel zu viel Zeit.
Ich möchte grundsätzlich die Freunde und Verwandten in eine gemeinsame Übung mit einbeziehen und hoffe dafür Offenheit zu empfangen. Es ist wichtig ehrlich zu sein und keine falschen Hoffnungen zu wecken, deshalb ist es meine Pflicht hier folgendes zu erwähnen:
Bei Koma gibt es immer zwei Wege: 1. zurück ins Leben und 2. Reise zum Licht.
Es liegt nicht in unserer Macht, zu entscheiden, welchen Weg die Seele nimmt.
Machen wir uns folgendes bewusst:
Was hält manch eine Seele in dieser „Zwischenwelt“?
Sie ist nicht bereit zu gehen, aber hat auch nicht den Mut zu bleiben!
Wir können zu einer Lösung helfen, aber nicht den Weg Anderer bestimmen!
Ich empfehle neben Fußreflex- und Exit-Massage, vor Allem die Energiearbeit in verschiedenen Formen (u. a. mit Klangschalen).
Außerdem folgende Ölmischungen und Edelsteine:
"Die Brücke" und "Sanfter Weg"
Amethyst, Bergkristall, Rosenquarz, Lapislazuli und als wichtigsten den Tansanit!

Spüren auch Sie die Kraft und Energie ...
... jetzt zusätzlich durch Klangschalen!


Unsere Anwendungen sind für alle, auch chronisch Kranke und austherapierte -  für Menschen, Pflanzen und Tiere -  interessant.
Bringen Sie auch Ihre Tiere mit und erleben Sie das Verhalten Ihres Lieblings in Gegenwart von Heilern!

Mit Heilenergien versorgte ich in den Jahren einige Pflanzen im Garten und im Haus. Die Erfolge sind viel versprechend.

Unsere bisherige Zusammenarbeit mit Schamanen, Heilerinnen und Heilern

Begegnungen und unser Allmonatlicher offener Sonnabend für esoterische Gespräche und alle Hilfesuchenden und Anbieter, das sogenannte Heiler-Wochenende in bekannter Form findet auf  Anfrage wie gewohnt von 14 bis 18 Uhr statt.
Kosten: Spendenbasis.
Wir laden herzlich ein.
Anmeldung erbeten! - spätestens 7 Tage vor Termin.

Wichtiger Hinweis: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Geistiges Heilen und Meditationen NICHT den Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker und auch nicht deren Diagnosen ersetzen. Deshalb setzen Sie bitte auch keine von Ihrem Arzt oder Heilpraktiker verschriebenen Medikamente ab!

Grundsätzlich gilt: Unsere Anwendungen sind Heilung-unterstützend.

Auftritt bei buten un binnen und Bremen Eins
Radio Bremen
Logo - mit freundlicher Genehmigung von Radio BremenDie buten un binnen Sendung vom 30.12.2007 "buten un binnen blickt in die Zukunft" können Sie sich leider inzwischen nicht mehr online anschauen, da sie -wie alle Beiträge- nur wenige Monate auf der Seite des Senders angeboten wird. Ebenfalls nicht mehr verfügbar sind sowohl der Bremen Eins Beitrag im Rahmen der Aktion "Hier bin ich am liebsten" vom 17.11.2007 zum online anhören und der Bericht im "buten un binnen"-TV am 07. August 2009. Bei Interesse wenden sie sich bitte an uns.

Mit meinen Beiträgen in der Öffentlichkeit möchte ich keine Hoffnungen wecken und ich gebe auch keinerlei Versprechen. Mein Ziel ist es, den Menschen die Angst zu nehmen und Wege zu zeigen.

Letzte Änderung am 08.10.2013 um 22:18:37 Uhr | Diese Seite wurde zum 4803. mal gelesen